Schach- und Lerncomputer SLC1

In [1.] wurde der Schachcomputer SLC1 von Dr.-Ing. Dieter Scheuschner vorgestellt.

Tastatur

Merkmal Beschreibung
CPU U880
ROM 4K (4xU555 o. 2×2716 o. 1×2732) 0000-0FFF
RAM 1K (8xU202) 5000-53FF
Takt 2,5 MHz (oder beliebig)
Anzeige 6 stellige 7-Segment-Anzeige
Tastatur 12+1 Tasten (12 Funktionstasten, Reset)
Peripherie kein PIO, Tastatur + Anzeige über 7442 und 8205 angeschlossen, Busy-LED
Software Schachprogramm sowie einfacher Monitor für Maschinencode-Eingabe, Programmstart und Registeranzeige
  1. Schaltungssammlung für den Amateur, 5. Lieferung 1989, Blatt 6-13 bis 6-18

Der Einplatinencomputer ist vorrangig als Schachcomputer konzipiert, deshalb ist der Maschinencode-Monitor erst nach 5-maligem Drücken der Taste A1 nutzbar.