C-80

In [1.] stellte Dipl.-Ing. Joachim Czepa seinen Einplatinencomputer mit dem U880 vor, den C-80. Die Tastatur- und Anzeigeeinheit ist auf einer separaten Leiterplatte untergebracht.

Merkmal Beschreibung
CPU U880
ROM 2K (2xU555) 0000-07FF (entspricht K1520-ZRE)
RAM 1K (2xU214) 0C00-0FFF (entspricht K1520-ZRE)
Takt 455 kHz (Piezo) bis 3 MHz
Anzeige 8stellige 7-Segment-Anzeige
Tastatur 24+2 Tasten (0..F, 6 Funktionstasten, 2 ungenutzt, Reset, NMI)
Peripherie 2 PIO U855, 1 PIO frei, 1 PIO für Tastatur + Anzeige vorgesehen, Magentbandinterface
  1. Schaltungssammlung für den Amateur, 4. Lieferung 1986, Blatt 6-13 bis 6-18
  • Anleitung, Stromlaufplan aus [1.] c-80.pdf
  • ROM, Sourcecode des Monitors c-80.zip

Als Besonderheit des Monitors ist anzumerken, daß die Unterprogramme nicht wie sonst üblich durch ein CALL der direkten Adresse angesprungen werden, sondern hier konsequent die Restart-Funktionen des U880 genutzt werden. Unterprogrammaufrufe belegen so nur 1 Byte.

auch der C-80 wird vom Emulator JKCEMU emuliert http://www.jens-mueller.org/jkcemu/c80.html.