Aufbau

  • Der Aufbau in den einzelnen Ausbaustufen ist in den PDF-Dateien beschrieben. Diese liegen unter Dokumentation
  • Die ROM-Inhalte (und die Quellcodes) liegen unter Software.

Prozessorplatine Speicherplatine A

Die Ausbaustufe I des TINY ist die ursprüngliche Version, wie sie in der Zeitschrift Jugend+Technik 7/1987 - 2/1988 beschrieben wurde.

Benötigt werden

  • Prozessorplatine
  • Speichermodul A mit 1K RAM und 2K EPROM
  • TV-Anschluss
  • Tastatur-Anschluss
  • Magnetbandanschluss-Platine
  • EPROM mit 2K-Betriebssystem

tiny_buch_pdf.jpg Prozessorplatine Speicherplatine B Speicherplatine D

Die Ausbaustufe II des TINY ist die erweiterte und empfehlenswerteste Version, wie sie in der Zeitschrift Jugend+Technik 3/1988 - 7/1989 und im TINY-Buch beschrieben wurde.

Benötigt werden

  • Prozessorplatine
  • Speichermodul B mit 2K RAM und 2K EPROM oder Speichermodul C mit 8K RAM und 2K o. 8K EPROM
  • Speichermodul D mit 2K EPROM
  • TV-Anschluss
  • Tastatur-Anschluss
  • neue Magnetbandanschluss-Platine
  • 2 EPROMs mit 4K-Betriebssystem
  • 128*128 Punkte bzw. 16*16 Zeichen
  • 4K-Betriebssystem

Diese Ausbaustufe wurde nicht in der Jugend+Technik veröffentlicht. Die komplette Dokumentation zum Umbau der Ausbaustufe I oder II ist in der Dokumentation es_2_3.pdf beschrieben.

  • 192 Zeilen * 320 Punkte (24 Zeilen mit je 40 Buchstaben) monochrom
  • oder 192 Zeilen * 640 Punkte (24 Zeilen mit je 80 Buchstaben) monochrom
  • oder 192 Zeilen * 320 Punkte (24 Zeilen mit je 40 Buchstaben) mit 16 Farben je Bildpunkt.
  • oder 192 Zeilen * 640 Punkte (24 Zeilen mit je 80 Buchstaben) mit 16 Farben je 2 Bildpunkte.
  • 6K-Betriebssystem

Die Ausbaustufe III erweitert den TINY Ausbaustufe II um eine zusätzliche Grafikplatine mit eigentständiger Grafikerzeugung. Sie wurde in der Zeitschrift Jugend+Technik 6/1990 - 7/1990 vorgestellt. Die Bedienung ist in der Dokumentation 6k_es_40.pdf beschrieben.