BIC A5105

zum Bildungscomputer BIC gibt es alles bei U. Zander http://www.sax.de/~zander/index2h.html

Hier gibt es deshalb nur den System-Quellcode.

Ich hab die orig. Quellen (UDOS) ein wenig aufbereitet, so dass ein Rekompilieren unter CP/M möglich ist. Damit schneller kompiliert werden kann, ist ein CP/M-Emulator und eine make.cmd für Windows dabei :-)

Der Bildungscomputer robotron A 5105 sollte die KC-Reihe auf einem wesentlich höheren Niveau fortsetzen. Sein Haupteinsatzgebiet war, wie es der Name sagt, in der Informatik-Ausbildung der Polytechnischen Schulen und in der Berufsausbildung. Der BIC besteht aus drei Baugruppen (Grundgerät CGG, Diskettenspeichereinheit DSE, Monitor). Als Betriebssystem kommt das ROM-orientierte Basisbetriebssystem RBASIC oder SCPX 5105 zum Einsatz. SCPX 5105 ist vollständig zum SCP des PC 1715 kompatibel.

Merkmal Beschreibung
CPU U880
ROM dsemc 16 KByte (= k5651_4000.bin, DSE)
scprom 8 KByte
bicmc 32 KByte
RAM 64 KByte RAM Arbeitsspeicher
128 KByte RAM als Bildspeicher
Takt 3,75 MHz
Anzeige Videocontroller U 82720
25 Zeilen x 40/80 Zeichen,16 Vordergrundfarben,8 Hintergrundfarben
320 x 200 Pixel mit 16 Farben
640 x 200 Pixel mit 4 aus 16 Farben
Tastatur ASCII
Peripherie Grundgerät mit Netzteil und 5,25„ Floppylaufwerk
12“-Monitor (grün)
Software RBASIC
SCPX 5105
  • Anleitung, ..
  • bic.rar orig. UDOS-Disketten mit Betriebssystem-Quellcode im UDOS-Format. BASIC.S (disk 006) ist leider unvollständig extrahiert, es fehlt der größte Teil.
  • bic_src.zip Betriebssystem-Quellcode, angepasst auf CP/M und Z80ASM