Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
z1013:literatur:practic-88-2-1 [2010/09/03 12:01]
volkerp
z1013:literatur:practic-88-2-1 [2017/09/08 11:40] (aktuell)
volkerp [Programmbeispiel]
Zeile 45: Zeile 45:
 {{:​z1013:​literatur:​practic-88-26.jpg?​200|Bild 2}} {{:​z1013:​literatur:​practic-88-26.jpg?​200|Bild 2}}
  
-**Bild 2** zeigt ein mit dem 10k-Basicinterpreter erzeugtes '​Seepferdchental'​. Da Fraktale ausführlich in der MP 1/88 behandelt wurden, hier nur kurz die Besonderheiten ​dei.Z1013. Da kein Befehl PSET (n,m) vorhanden ist und ein MC-Programm den Rahmen dieses Beitrages sprengt, wird das Unterprogramm ab Zeile 500 benötigt: Es setzt einen Punkt entsprechend der Koordinaten (n,m), wobei 0,0 links oben liegt. Diese Routine ist auch für eigene Grafikanwendungen verwendbar. Dann ist jedoch bei Zeile 540 je nach Art des Programms eine Prüfung notwendig, ob der Punkt schon gesetzt ist. Darauf kann aus Zeitgründen verzichtet werden, doch in Geduld muß man sich trotzdem üben.+**Bild 2** zeigt ein mit dem 10k-Basicinterpreter erzeugtes '​Seepferdchental'​. Da Fraktale ausführlich in der MP 1/88 behandelt wurden, hier nur kurz die Besonderheiten ​des Z1013. Da kein Befehl PSET (n,m) vorhanden ist und ein MC-Programm den Rahmen dieses Beitrages sprengt, wird das Unterprogramm ab Zeile 500 benötigt: Es setzt einen Punkt entsprechend der Koordinaten (n,m), wobei 0,0 links oben liegt. Diese Routine ist auch für eigene Grafikanwendungen verwendbar. Dann ist jedoch bei Zeile 540 je nach Art des Programms eine Prüfung notwendig, ob der Punkt schon gesetzt ist. Darauf kann aus Zeitgründen verzichtet werden, doch in Geduld muß man sich trotzdem üben.
  
 Die etwas aufwendige Mathematik in den Zeilen 510 bis 530 ist auf Grund des gewählten Bildaufbaues (Spectrum) notwendig, da die Zeilen nicht nacheinander beschrieben werden. ​ Die etwas aufwendige Mathematik in den Zeilen 510 bis 530 ist auf Grund des gewählten Bildaufbaues (Spectrum) notwendig, da die Zeilen nicht nacheinander beschrieben werden. ​